PayPal Logo
Nachnahme

Unser Ginseng-Blog

neuerer Beitrag älterer Beitrag

Die Ginsengpflanze

21.11.2021 Best of Ginseng

Anti-Aging und Geriatrika

Durch Stär­kung des Abwehr­sys­tems schützt Gin­seng als Immun­mo­du­la­tor im Sin­ne von Anti-Aging und ist in der Schul­me­di­zin immer öfter ein ver­ord­ne­tes Ger­ia­tri­ka. Dar­über hin­aus wird er zur Sti­mu­la­ti­on und Stär­kung von physischer wie psychischer Leistungsfähigkeit besonders Wert geschätzt (in der TCM kann Gin­seng sowohl einen Chi-Man­gel auf­fül­len, als auch Yin-Lee­re anheben helfen).

Hoher Anteil an Saponinen

Diese therapeutisch hoch wirksamen Bestandteile des Ginseng bekämpfen erfolgreich Erreger und Entzündungen, sind stärkend, schleimlösend, harntreibend und wirken Fettstoffwechselstörungen entgegen (binden Cholesterin).In ihrer Struktur ähneln sie dem Kortison, denn sie enthalten chemische Vorstufen einiger wichtiger Hormone (entfalten hormonstimulierende Eigenschaften).Neue Forschungs-Ergebnisse lassen den Schluss zu, dass Ginseng wesentlich mehr kann, als wir bisher ahnten und sich sein Geheimnis zum Wohle der Menschheit mehr und mehr erschließt.

Ginseng hat außergewöhnlich viele Spurenelemente,

wie Selen, Chrom, Zink, Nickel, Mangan, Germanium, Vanadium, Kobal und Maltol. Unter allen natürlichen „Entgiftern” hat Ginseng den höchsten Anteil an Selen, Germanium (dessen Bedeutung für den menschlichen Körper offensichtlich größer ist, als bisher angenommen wurde) und dem hochwertigen Maltol, zur Blutreinigung. 

Atemwege & Ginseng

Eine aktuelle Universitäts-Studie legt nahe, dass die Einnahme von Rotem Koreanischen Ginseng vor einer akuten Erkrankung der Atemwege wirkungsvoll schützen und die Dauer und Stärke der Symptome einer solchen Erkrankung weitgehend lindern kann.

Krebsrisiko mit Ginseng reduzieren

In den 90er-Jahren hat das Forscherteam Yun TK. und Choi SY. in mehreren Fall-Kontroll-Studien belegt, dass eine Ginsengeinnahme das Krebsrisiko signifikant reduzieren kann (abhängig von Dauer, Häufigkeit und Art der Ginsengeinnahme). Im Frühstadium können Krebszellen durch ein funktionierendes Immunsystem zurückgedrängt werden. Mit seinen » immunmodulierenden Eigenschaften stärkt Ginseng nachweislich das Immunsystem und kann so antikarzinogen und damit präventiv einer Krebserkrankung entgegen wirken.

Adaptive Wirkungen

In der TCM sind verschiedenste Anwendungen in der inneren Medizin verbrieft, um mit seinen adaptiven Wirkungender Entwicklung von Fehlregulierungen im Organismus schon in einem frühen Stadium einer Erkrankung vorzubeugen! Gerade deshalb wird der Einsatz von Ginseng bei bestimmten Krankheitsbildern mehr und mehr auch bei uns von MedizinerInnen und KräuterexpertInnen empfohlen.

Ginseng Astma und Allergien

In der Korea-Studie nahmen die Probanden und Probandinnen vor und nach der Behandlung bei einer sogenannten „Rhinitis Quality of Life“ (RQoL)-Befragung teil. Die Ginsenggruppe berichtete von einer spürbaren Verbesserung ihrer Lebensqualität. Der abschließende „Skin Prick Test“ zeigte außerdem, dass Ginseng das Ausmaß der allergischen Reaktion der Haut deutlich zum Positiven verändert. 

Ginseng und Krebs

Wissenschaftler der Mayo Clinic fanden jetzt heraus, dass eine hohe tägliche Dosis von 2000 mg Ginseng, dem bewährten Multihelfer, bei Krebspatienten nach einer achtwöchigen Einnahme ganz eindeutig die Lebensqualität verbessern half, weil damit die mit der Erkrankung einhergehende Müdigkeit (Fatigue) erfolgreich bekämpft wird.Frauen, die an Brustkrebs erkrankten, haben eine geringere Sterberate und deutlich  verminderte Rezitativ-Neigung, wenn sie unter Ginseng-Therapie stehen.

Ginseng und Sexualität

Ginseng erreicht eine messbare Besserung der Potenz auf unterschiedlichen Wegen. Wenn wir uns wohl(ig) und kraftvoll fühlen, steigt auch die Libido bei Mann und Frau. Beim Mann wird als medizinischer Hauptgrund für die Verbesserung der Potenz vor Allem eine Intensivierung der Stickstoffmonoxid Produktion angesehen, denn das ist eine Chemikalie, welche die Arterien im Penis entspannt, was wiederum zu verbesserter Durchblutung führt.

Ginseng in der Menopause

Ginseng und seine Ginsenoside können  nachgewiesener Maßen, durch adaptogene und natürlich hormonelle Wirkungen Wechselbeschwerden verringern, tragen zur Entspannung bei und hellen depressive Stimmungen maßgeblich auf. Außerdem lindert Ginseng Beschwerden in der Menopause und verbessert die sexuelle Erregbarkeit der Frau deutlich.

Einstein über Ginseng

„Die Stärke von Ginseng liegt in seiner Fähigkeit, diephysische Stärke, Energie und Ausdauer zu entwickeln,gleichzeitig die Gedächtnisleistungund den verfügbaren Intellekt des Ginsengesserssegensreich zu beflügeln.“(A. Einstein, 1933)

A. Einstein, 1933

zurück zur Liste