PayPal Logo
Nachnahme

Unser Ginseng-Blog

neuerer Beitrag älterer Beitrag

15.05.2022 Wundersamer Ginseng

In der chinesischen Arzneimittel Therapie gelten Auszüge der „Menschen-Wurzel“ als kostbarste Essenz – als sogenannte „Kaiserdroge“, d. i. die oberste Stufe der Hierarchie der Heilkräuter in der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Anti Aging Effekte

Ginseng ist daher z. B. ein begehrtes Anti Aging Mittel und ermöglicht ein langes, erfülltes Leben in körperlicher, geistiger und emotionaler Frische! U. A. weil Psycho-motorische Eigenschaften, und kognitive Fähigkeiten verbessert werden! Positive Effekte auf das Gehirn sind ebenfalls wissenschaftlich erwiesen. Ginseng erhöht die Durchblutung und verbessert die Sauerstoffausnutzung durch das Herz-Kreislaufsystem, was zu einer besseren Belastbarkeit, vor allem unter Stress, führt. Vitamine, Fruchtsäuren, Vitamine und Co-Enzyme sorgen für eine optimale Versorgung der Haut und verhindert Faltenbildung.

Darüber hinaus konnte eine Schutzwirkung für die Leber festgestellt werden, weiters Hilfe durch schnellere Regeneration nach Vergiftungen!

Optimales Verteilungsverhältnis der Inhaltsstoffe

Forschungen der modernen Pharmakognostik( der noch recht jungen Wissenschaft von den Inhaltsstoffen der Pflanzen) haben erwiesen, dass nicht allein die Inhaltsstoffe maßgebend sind, sondern auch ihr Verteilungsverhältnis. Diese von der Natur für uns optimal kombinierten Wirkstoffe führen zu den hervorragenden Heilwirkungen auf den menschlichen Körper.

Einige bekannte Nahrungsmittel enthalten ebenfalls Spuren aus der Stoffgruppe der Saponine, aber eben nur in kleinsten Mengen (Linsen, Erbsen, Soja, Spinat, Spargel, Zwiebeln, Knoblauch und Hafer— um nur die wichtigsten zu nennen).

Ginseng bei chronischen Erkrankungen

Hervorragend zeigt sich die hämolytische Aktivität des Ginseng, einer wichtigen Eigenschaft für die Membranpermeabiltät.
Deshalb ist Ginseng bei chronischen Erkrankungen hilfreich, ebenso kann durch Ginseng das Krebsrisiko vermindert werden.

Arzneien der chinesischen Phytotherapie sind Jahrhunderte lang empirisch erprobt,
sind sanft und sicher in der Anwendung, kennen keine Gewöhnungseffekte und haben nach Aussagen wissenschaftlicher Literatur weniger Nebenwirkungen als vergleichsweise westliche pharmakologische Medikamente, sofern diese nicht ebenfalls auf Basis
der heimischen Pflanzenheilkunde rezeptiert wurden.

Prävention mit Ginseng

Von Saponinen wie sie im Ginseng in Form der Ginsenoside enthalten sind, weiß man, dass
sie z. B. Cholesterin binden und dass sie die Aktivität unseres natürlichen Immunsystems den Anforderungen durch Krankheitskeime entsprechend adaptieren können.
Die dadurch verbesserte Aktivität unserer sogenannten Killerzellen eliminiert dann erfolgreich die Eindringlinge, sogar Tumorzellen.

Wir alle sind mit mehr oder weniger gutem Schutz vor Krankheiten ausgestattet, wird’s aber zuviel, dann kann Ginseng präventiv und unterstützend eingreifen und trägt auf seine wundersame Weise zur Regeneration des gesamten Organismus bei.

Die Ginsengwurzel

zurück zur Liste