PayPal Logo
Nach­nahme

Über uns

GIN­SEN­G­in­fo wurde Anfang 2011 von Gert Gen­ro Beir­er ins Leben gerufen, um eine möglichst bre­ite Öffentlichkeit über die Anwen­dungsmöglichkeit­en der „All­heil­wurzel” Gin­seng zu informieren, damit immer mehr Men­schen von deren segen­sre­ichen Eigen­schaften prof­i­tieren kön­nen. Wir bemühen uns, die Infor­ma­tio­nen auf dieser Gin­seng-Plat­t­form leicht ver­ständlich zu gestal­ten.

Gert Gen­ro Beir­er (Univ. Lekt. Komm. Rat) – Betreiber der Plat­tform GIN­SEN­G­in­fo
Wal­ter FIALA (Dr. med.  Arzt für All­ge­mein­medi­zin, ÖÄK Diplom f. manuelle Medi­zin, ÖÄK  Diplom f. Akupunk­tur) – medi­zinis­ch­er Beirat für GIN­SEN­G­in­fo
Chris­tine NEUMANN (Dipl.-Ernährungsberaterin) – Ernährungs­beirätin für GIN­SEN­G­in­fo
Anton SADJAK (Sen­a­tor, Univ.-Prof. Dr. phil., Insti­tutsvor­stand Med. Uni-Graz f. Patho­phys­i­olo­gie und Immunolo­gie) – wis­senschaftlich­er Beirat für GIN­SEN­G­in­fo

Zusät­zliche medi­zinis­che und wis­senschaftliche Fach­in­fos find­en Sie in unser­er mit äußer­ster Sorgfalt zusam­mengestell­ten und alpha­betisch sortierten Wirkungs-Daten­bank.

Gert Genro Beirer

Gert Genro Beirer

Betreiber der Plat­tform GIN­SEN­G­in­fo und
Impor­teur von Gin­seng Roy­al Jel­ly

Seit 35 Jahren im Top­man­age­ment, als Con­sul­tant und Speak­er tätig, lebt Beir­er die Erken­nt­nisse von Schu­lun­gen im kommuni­kativen, bera­ten­den und ther­a­peutis­chen Bere­ich, Schwer­punkt Gesund­heitswe­sen, Stress­man­age­ment und Life-Work-Bal­ance.

Neben sein­er Tätigkeit als Train­er und Coach für namhafte, inter­na­tionale Unternehmen, Lehraufträ­gen an Uni­ver­sitäten, führt er Qigong-Meis­ter­schulen in Wien und Graz (Gen­ro Xuan Lou Shi­fu, chin. Laoshi), ist Atemther­a­peut und Ref­er­ent zu ganzheitlichen Gesund­heits- und Wirtschaft­s­the­men, z.B. an der Steirischen Akademie für All­ge­mein­medi­zin, Graz.

Neben Fernse­hauftrit­ten, Video- und CD-Ein­spielun­­gen, veröf­fentlichte er Büch­er und Fach­pub­lika­tio­nen zu den The­men Med­i­ta­tion, Glück im Han­deln, Moti­va­tion und Kom­mu­nika­tion, Sug­gestopädie, NLP, Sto­ry­telling, Bodyread­ing, Auto-Hyp­no­­tools, Atem­schule (Tugu nax­in), den Kampfkün­sten und des sex­uellen Kung­Fu.

SEIN WEG ZUM GINSENG

Bei den Auf­gaben als Lebenslehrer liegt sein Schw­er­punkt auf „ulti­ma­tiv­er Gesund­heit” durch Bewe­gung und Ruhe, gesun­der Ernährung und spir­ituelle Erken­nt­nis. Zur Unter­stützung von Leib und Seele sein­er Schü­lerIn­nen auf dem oft Kräfte zehren­den Weg zu sich selb­st, riet Beir­er öfter zur Ein­nahme von Gin­seng und brachte diesen von seinen Fer­­nost-Reisen — zunächst nur für nahe Fre­unde — mit.

Da in seinen Qigong-Schulen Ärzte und Ärztin­nen, wie ther­a­peutisch tätige Schüler und Schü­lerin­nen üben und diese mit­tler­weile selb­st viele pos­i­tive Erfahrun­gen mit Gin­seng und seinen gesund­heitlichen Wirkun­gen sam­meln kon­nten, woll­ten sie den auf natür­liche Weise gewonnenen Extrakt der Allesheil­er-Wurzel – und Gelee Roy­al – den Bienenkönig­in­­nen-Saft in ihren Prax­en für ihre Pati­entIn­nen anbi­eten.

So beliefert Beirer’s Import- und Expor­tun­ternehmen heute zahlre­iche auf die Gesund­heit und das Woh­lerge­hen ihrer Klien­tel bedachte Kundin­nen und Kun­den, die nicht sel­ten selb­st Gin­seng schon länger ein­nehmen und Gin­seng Roy­al Jel­ly auch deshalb überzeugt und gerne weit­erempfehlen.

Genro Beirer im Interview

Gen­ro Beir­er, wann und warum hat­ten Sie die Idee, eine Gin­seng-Plat­t­form mit so umfassender Wirkungs-Daten­bank, wie GIN­SEN­G­in­fo aufzubauen?

Als ich 2009 begann – wie gesagt, zunächst nur für meine Qigongschulen – Gin­seng Roy­al Jel­ly, ein flüs­siges Konzen­trat mit Gelee Roy­al, aus Chi­na zu importieren, stieß ich immer wieder auf die Aus­sage, Gin­seng wäre vor allem ein zuver­läs­siges Potenzmit­tel, was ich selt­sam ein­seit­ig und stark reduzierend für die „Lebenswurzel” fand.

Wenn in Asien die berühmtesten Ärzte seit klas­sis­chen Zeit­en die Wurzel zu Heilzweck­en so hoch schätzten, dass sie prak­tisch auch heute in fast jed­er Kräuter­rezep­tur in ärztlichen Ver­schrei­bun­gen der TCM-Kliniken vorkommt, müsste da doch auch bei uns geschaut wer­den, ob er wirk­lich zahlre­iche und erhe­bliche akute und chro­nis­che pathol­o­gis­che Störun­gen mildern, wenn nicht sog­ar beseit­i­gen kann?

Warum weiß und nützt man/frau das hier bei uns (noch) nicht? Offen­bar wegen eines bedauer­swerten Infor­ma­tion­s­man­kos! Und dem will ich jet­zt mit dieser Infor­­ma­­tions-Plat­t­form abhelfen und gle­ichzeit­ig natür­lich ein sehr gutes Gin­seng-Pro­­dukt, wie ein Ver­trieb­s­part­n­er-Mod­­ell anbi­eten.”

Was hal­ten Sie als Impor­teur von Gin­seng Roy­al Jel­ly, wis­send, dass jed­er Händler seine Ware lobt?

Gin­seng bietet uns die Chance, für unsere Gesun­der­hal­tung präven­tiv etwas biol­o­gisch, kraftvoll- Nach­haltiges tun zu kön­nen. Die wis­senschaftlich nachgewiese­nen Heil­er­folge des Wurzelex­trak­tes gehen oft weit über Wirkun­gen bei phar­makol­o­gisch rezep­tierten Pro­duk­ten hin­aus und es gibt gewöhn­lich keine Neben­wirkun­gen, da Gin­seng kein­er­lei Gift­stoffe enthält und zwis­chen­zeitlich seine Unschädlichkeit bei der üblichen Dosierung anerkan­nt ist.

Außer­dem werde ich nicht müde darauf zu ver­weisen, dass Gin­seng keine Lob­by hat und deshalb seine medi­zinis­chen Anwen­dungsmöglichkeit­en und der ther­a­peutis­che Nutzen nicht im ver­di­en­ten Aus­maß für den gesund­heits­be­wussten Kon­sumenten dargestellt wer­den.

Also eine wun­der­bare und inter­es­sante Auf­gabe, dieses im Rah­men unser­er Möglichkeit­en nach zu holen und das hochw­er­tige Naturheilmit­tel guten Gewis­sens anzu­bi­eten!”

Welche per­sön­lichen Erfahrun­gen verbinden Sie mit Gin­seng Roy­al Jel­ly?

Ich nehme seit meinen lan­gen Chi­­na-Aufen­thal­ten in den let­zten drei Jahrzehn­ten regelmäßig – das heißt täglich mor­gens und das ganze Jahr über– 2 Ampullen Gin­seng Roy­al Jel­ly und bin heute run­dum gesund und munter. Dankenswert­er Weise und sich­er auch, weil ich “unter Gin­seng ste­he” war ich nie ern­sthaft krank, Gin­seng stärkt meine Lebensen­ergie und verbesserte meinen All­ge­mein­szu­s­tand erhe­blich! Er ist gut verträglich und kann ohne weit­ers mit anderen Ther­a­pi­en kom­biniert wer­den.

1945 geboren, bin ich heute im Vollbe­sitz mein­er Sinne, erlei­de keine gesund­heitlichen Ein­schränkun­gen und bin nach Angaben mein­er Qigong-Schü­­ler­In­­nen, selb­st bei harten Kung­­Fu-Übun­­gen immer noch sehr beweglich und geschmei­dig. So kann ich aus dem seel­isch-kör­per­lichen Gle­ichk­lang Energien schöpfen und Kraft in den prak­tis­chen Unter­richt beim Üben des Chi, der biol­o­gisch-vital­en Lebensen­ergie durch san­fte Bewe­gung und tiefe Atmung, ein­brin­gen.

Neben “stark­er Gene” und “ein­er Por­tion Gnade”, rechne ich meinen außeror­dentlich guten gesund­heitlichen Zus­tand den 400mg Gin­seng und 600mg Roy­al Jel­ly an, die ich seit Jahren täglich zu mir nehme!”

Meis­ter Gen­ro, erzählen Sie bitte von ein­er beson­ders schö­nen Erfahrung im Zusam­men­hang mit Gin­seng!

Beson­ders ist für das Pro­jekt, das ganze Team und natür­lich mich, dass Gin­seng mit sein­er Heilkraft ein sich nie erschöpfend­es The­ma bei vie­len kom­mu­nika­tiv­en Prozessen, für alte und neue per­sön­liche und wirtschaftliche Kon­tak­te gewor­den ist. Damit kann Gin­seng sowohl Men­schen lange und erfüllt leben lassen, als auch immer wieder zu  inten­sivem Aus­tausch zusam­men führen.”

Ihre speziellen Wün­sche für die Zukun­ft?

Meine, wie ich glaube berechtigte Hoff­nung ist, dass für Gin­seng weit­ere einge­hende, wis­senschaftliche Doku­men­ta­tio­nen und prak­tis­che Fall­stu­di­en die guten Ergeb­nisse nicht nur bestäti­gen, son­dern diese durch neue medi­zinis­che Anwen­dungsmöglichkeit­en ergänzen wer­den. Das möge zum Wohle aller Men­schen geschehen und ihnen damit einen größeren Freiraum für Selb­st­bes­tim­mung, psy­chis­ches, wie physis­ches und soziales Wohlbefind­en erschließen.”