PayPal Logo
Nachnahme

Unsere Ginseng-Wirkungs-Datenbank

 

RSS-Feed

vorherige Wirkung nächste Wirkung


Blutdruck
Blutdruck, Bluthochdruck, arterielle Hypertonie, arterielle Hypotonie

Ginseng wirkt als Adaptogen regulierend auf den Blutdruck: Ein zu hoher Blutdruck lässt sich damit absenken – zu niedrige Blutdruckwerte werden hingegen angehoben – bei gesunden Menschen bleibt eine solche Wirkung aus.
Studie 1997
Effect of Red Ginseng on blood pressure in patients with Essential Hypertension and White Coat Hypertension
Offene Studie

Roter Ginseng (4.5g täglich, 8 Wochen lang)

Dass Ginseng bei Bluthochdruck (= Hypertonie) hilft, konnte diese koreanische Studie schon 1997 bestätigen, bei der Bluthochdruck-PatientInnen acht Wochen lang mit Rotem Ginseng behandelt wurden. Während der gesamten Studie wurde der Blutdruck der PatientInnen mittels 24-Stunden-Monitoring überwacht.

Bei 26 Bluthochdruck-PatientInnen war nach achtwöchiger Einnahme der systolische Blutdruck deutlich gesunken, der diastolische Blutdruck veränderte sich hingegen nur schwach.

Bemerkenswert erscheint, dass bei acht PatientInnen mit diagnostizierter „Weißkittel“-Hypertonie (darunter versteht man PatientInnen, die nur in Kliniken oder Arztpraxen zu erhöhtem Blutdruck neigen, deren Blutdruckwerte bei ambulanten Messungen oder Selbst­messungen jedoch im Normalbereich liegen) über die acht Behandlungswochen hinweg keine wesentlichen Blutdruckveränderungen gemessen werden konnten. Das bestätigt offenbar die adaptogene Wirkung des Ginseng auf den Blutdruck: Bei gesunden Menschen zeigt Ginseng dahingehend keine Veränderung.

Ki Hoon Han, Seong Choon Choe, Hyo Soo Kim, Dae Won Sohn, Ki Yeul Nam, Byung Hee Oh, Myoung Mook Lee, Young Bae Park, Yun Shik Choi, Jung Don Seo, Young Woo Lee. Division of Cardiology, Seoul National University College of Medicine, Seoul, Korea. AJCM Volume: 26, Issue: 2(1998) pp. 199-209, DOI: 10.1142/S0192415X98000257.

Auszug der Studie auf World Scientific, engl. (verlinkt am 23.07.2016)

zurück zur Liste