PayPal Logo
Nach­nahme

Unsere Ginseng-Wirkungs-Datenbank

 

RSS-Feed

vorherige Wirkung näch­ste Wirkung


Grippe
Influenza, Erkältung, Erkrankung der Atemwege, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Verkühlung

Gin­seng kann vor ein­er akuten Erkrankung der Atemwege (wie Grippe, Erkäl­tun­gen, Man­del- oder Neben­höh­le­nentzün­dun­gen etc.) wirkungsvoll schützen. Außer­dem kann Gin­seng bei ein­er solchen Erkrankung die Dauer verkürzen und die Stärke der Symp­tome wesentlich lin­dern.

Studie 2012
Preventive effect of Korean Red Ginseng for Acute Respiratory Illness (ARI)
Randomisierte placebokontrollierte Doppelblindstudie

100 ProbandIn­nen, Panax Gin­seng (3 x 1g Gin­seng-Extrakt täglich, 12 Wochen lang)

Kann Panax Gin­seng ein­er Grippe-Erkrankung vor­beu­gen und den Ver­lauf der Erkrankung mildern? Grund für diese Annahme gibt fol­gende Ver­such­srei­he:

Die vor­liegende Studie startete zu Beginn der Grippe­sai­son und dauerte ins­ge­samt 12 Wochen. In dieser Zeit wurde die Häu­figkeit von akuten Erkrankun­gen der Atemwege gemessen, wie lange die Erkrankung andauerte und welche Symp­tome in welch­er Inten­sität dabei auf­trat­en. Die ProbandIn­nen mussten dazu tägliche Pro­tokolle zu ihrem Gesund­heit­szu­s­tand ver­fassen. Zusät­zlich wur­den alle Para­me­ter wöchentlich – während ein­er Erkrankung täglich – tele­fonisch abge­fragt.

Vor dem Start der Ver­such­srei­he musste ein guter gesund­heitlich­er Gesamtzu­s­tand nachgewiesen und eine Grippeimp­fung in den vorheri­gen sechs Monat­en aus­geschlossen wer­den kön­nen. Schlussendlich wur­den ins­ge­samt 100 ProbandIn­nen zwis­chen 30 und 70 Jahren zur Studie aus­gewählt. Die Hälfte davon erhielt 3 Mal täglich 1g Gin­seng-Extrakt, die andere Hälfte ein Place­bo-Pro­dukt.

Während der Ver­such­srei­he wur­den ins­ge­samt 34 Per­so­n­en mit Grippe-Symp­tomen gezählt, 22 davon in der Place­bo-Gruppe und nur 12 in der Gin­seng-Gruppe. Die Erkrankun­gen in der Gin­seng-Gruppe dauerten grund­sät­zlich weniger lange an, wenn auch – sta­tis­tisch gese­hen – nur mit schwachem Unter­schied zur Kon­troll­gruppe. Allerd­ings war der Ver­lauf der Erkrankun­gen und die Schwere der Symp­tome geringer: Die Gin­seng-Gruppe litt deut­lich sel­tener unter Hus­ten. Und auch Schnupfen und Kopf­schmerzen trat­en wesentlich weniger aus­geprägt und inten­siv auf.

Damit legt diese Studie nahe, dass die Ein­nahme von Rotem Kore­anis­chen Gin­seng vor ein­er akuten Erkrankung der Atemwege wirkungsvoll schützen und die Dauer und Stärke der Symp­tome ein­er solchen Erkrankung lin­dern kann. Weit­ere klin­is­che Stu­di­en zur Stützung dieses Ergeb­niss­es wer­den angestrebt.

Lee CS, Lee JH, Oh M, Choi KM, Jeong MR, Park JD, Kwon DY, Ha KC, Park EO, Lee N, Kim SY, Choi EK, Kim MG, Chae SW. Chon­buk Nation­al Uni­ver­si­ty, Chon­buk Nation­al Uni­ver­si­ty Hos­pi­tal u.v.a. J Kore­an Med Sci. 2012 Dec;27(12):1472–8

Studie auf JKMS, engl. (ver­linkt am 25.07.2016)

zurück zur Liste